Alverde Haaröl Mandel Argan

Ihr Lieben, heute kommt mal wieder ein Haarpflege-Artikel. & zwar habe ich letztens bei dm ein Haaröl entdeckt, was mich wirklich ansprach. Alle Inhaltsstoffe sind im grünen Bereich & pflegend. Es ist keine Chemie enthalten, also Naturkosmetik, vegan & ohne Silikone. Das ist wirklich ein großer Pluspunkt, da ich meinen Haaren diese so weit wie möglich ersparen möchte. Das Pumpfläschchen enthält 50ml & hat 2,95 € gekostet. Was vollkommen in Ordnung ist. Das Haaröl ist hellgelblich & die Konsistenz ist flüssig, leicht ölig. Bei dem Pumpstoß könnte es passieren, dass zu viel Öl herausgepumpt wird. Daher bin ich dort sehr vorsichtig. Je nachdem für was ich das Öl benutze. Zudem riecht es nach zitrone. Dieser Geruch verfliegt aber nach einer Weile im Haar. Ich finde diesen Geruch irgendwie recht erfrischend, wobei ich mir vorstellen kann, dass er für den ein oder anderen etwas zu stark ist.

Meine Anwendung:
Als Tiefenkur in's feuchte Haar vor der Haarwäsche. Mittlerweile mische ich einige Öle für die Tiefenkur zusammen. Nun darf auch dieses reichhaltige Haaröl mit ein paar Pumpstößen mit eingerührt werden.

Für die Anwendung nach der Haarwäsche in die noch feuchten Längen & Spitzen mit zwei Pumpstößen.
Für die tägliche Schutzbehandlung in's trockene Haar.

Der Hersteller Verspricht:
Alverde Haaröl Mandel Argan mit Mandel- und Arganöl aus kontrolliert biologischem Anbau versorgt trockenes und sprödes Haar mit der notwendigen Pflege. Bio-Klettenwurzelextrakt stärkt das Haar und Bio-Mandelöl macht das Haar geschmeidig und verleiht ihm seidigen Glanz. Trockene Kopfhaut wird beruhigt und fühlt sich wieder angenehm entspannt und frisch an.

Wirkung:
Als Tiefenkur kommt das Haaröl auch an die Kopfhaut. Dort habe ich bemerkt, dass diese nicht mehr spannt. Der Juckreiz ist ganz verschwunden. Zu der Schuppenbildung kann ich leider nicht viel sagen, da meine Haare allg. nicht so sehr davon betroffen sind.
Meine Haare werden durch das Öl griffiger & glänzender. Wenn ich sie anfasse und mit den Findern durchfahre, fühlen sie sich viel genährter, gesünder an. was nicht heißen soll, dass es den Spliss "repariert". Dies ist nicht möglich. Es schützt das Haar nur davor & daher wird dieser nur verzögert oder vorgebeugt. Zudem sind meine Spitzen sind nicht mehr spröde & trocken. Das Krisselige (ihr wisst sicher was ich meine) Verschwindet.
Ich empfinde keine Unverträglichkeit.

Der einzige Kritikpunkt den ich habe ist, dass in diesem tollen Öl leider Palmöl enthalten ist. Ich finde dort müsste Alverde noch etwas dran arbeiten. Denn um an dieses Palmöl heran zu kommen, bei dem die Nachfrage immer größer wird, mussten schon einige viele Bäume im Regenwald dran glauben.. Das hat wiederum große Auswirkungen auf die Tiere & Bevölkerung die dort leben.

Außer dem Palmöl kann ich dieses Haaröl nur gutsprechen & weiter empfehlen :) Deshalb bekommt es von mir: 


()()()()() 4/5 Herzchen

Kennt ihr dieses Haaröl? Wie sind eure Erfahrungen?

7 Briefchen :

oh oh my dear hat gesagt…

Ich finde es wirklich schade, dass es das Öl in Österreich nicht gibt. Ich habe dafür das von Balea gekauft, ich mag aber den Geruch leider garnichts!

lg Klaudia
http://ohohmydear.blogspot.com/

JayJay ♥ hat gesagt…

Ich find das Öl auch ganz toll :) Möchte es nicht mehr missen!

*Anna* hat gesagt…

Das hört sich echt gut an! Muss ich mir mal anschauen, wenn mein jetziges leer ist! Danke♥

Elly Pirelli hat gesagt…

danke für die tolle review!
ich habe auch trockene "krisselige" Spitzen :/
Werde das nächste mal beim DM vorbeischauen und eventuell kaufen :)
Hatte schon lange nach einer Kur oder Haaröl gesucht, die ARganöl enthält :)
Liebe Grüße Elly

*la fille blonde hat gesagt…

Ich hab von diesem Öl so viel Gutes gehört, aber ich bin momentan andere Öle am testen :) Hab mir ganz viele Öle im Internet bestellt.
Du gibst das auch an die Kopfhaut? Werden die Haare davon nicht fettig? Wie genau machst du das denn?

Hana hat gesagt…

Das mit dem palmöl finde ich auch nicht gut, ich würde auch 6-8 Euro für das Produkt ausgeben, wenn es dafür dann Palmölfrei ist. Palmöl kann einfach nicht mit einem grünen Daumen hergestellt werden.

Marii Bloggt hat gesagt…

uh das kannte ich noch garnicht vielleicht werde ich mir das auch mal angucken.

liebe grüße :*