Meine Öl-Haarpflege



Längenbild Mai, 2012: 55cm
Ihr Lieben, wenn ihr schon etwas länger meinen Blog besucht, wisst ihr sicher auch, dass ich hier meine Haarlänge fest halte. Im letzten Monat musste ich leider feststellen, dass meine Haare kein Stück gewachsen sind.. & wirklich gesund sind sie auch nicht. Früher hatte ich eine Haarlänge bis zum Steiß. Doch leider kam die Zeit, wo ich meine Haare stark blondierte. Das tat ihnen ganz und gar nicht gut. Schließlich waren sie nur noch bis zur Schulter lang und sehr strohig.. Ab da habe ich keinen Schlussstrich gezogen. Ich wollte endlich wieder meine langen Haare zurück haben, jedoch war (ist) das gar nicht so einfach.. Ich lasse sie nun seit 3 Jahren wachsen & sie sind jetzt ca. 55 cm lang. Zufrieden bin ich aber noch lange nicht. Deshalb habe ich mich etwas schlau gemacht & bin dabei auf diese (aber auch noch einige mehrere) Öle gestoßen. Meine Haare fühlen sich seitdem ich Öl benutze viel gesünder an & gläntzen um einiges mehr! Diese Öle benutze ich zur Zeit: Rizinusöl, Sesamöl & Olivenöl

Olivenöl soll sehr gut gegen trocknenes Haar helfen. Ich wende es immer nach der Haarwäsche an. Dabei verteile ich ein klein bisschen Öl (wirklich wenig! sonst sieht es später fettig aus) in die feuchten Spitzen, um die Feuchtigkeit im Haar einzuschließen.

Rizinusöl & Sesamöl benutze ich als Kur vor der Haarwäsche. Ich mische diese beiden Öle, da ich das Rizinusöl so besser einmassieren kann. Diesem wird nachgesagt, dass es zum starken Haarwachstum anregt & sogar Geheimratsecken verschwinden lässt. Hierzu gibt es sogar Challenges bei youtube. Ich gebe es ebenfalls auf meine Augenbrauen & Wimpern. Bei den Wimpern aber nur wenig, da meine Haut dort sehr empfindlich ist. Das Sesamöl ist auch sehr reichhaltig und soll gegen trockenes Haar & empfindliche Kopfhaut wirken. Ich wärme das Öl in der Mikrowelle etwas an, da das Haar das Öl so besser aufnehmen kann. Dann feuchte ich meine Haare mit einer Spritzflasche etwas an. Ich lasse die Kur entweder ein paar Stunden oder über Nacht drin & wasche das Öl anschließend gründlich aus. Wichtig ist auch die Massage während das Öl aufgetragen wird. Das stimuliert die Kopfhaut!
Das Rizinusöl & Sesamöl habe ich aus der Apotheke. Das Ölivenöl aus dem Supermarkt.
Ich werde diese Methode nun einige Zeit lang ausprobieren.
Ihr könnt weiterhin jeden Monat meine Haarlänge auf meinem Blog verfolgen, um zu schauen, ob meine Haare dadurch wirklich wachsen, etc.

Verwendet ihr auch Öl für die Haare?

11 Briefchen :

LiLe-say-yes hat gesagt…

Ich habe jetzt so ein "Wunderöl" von Garnier in meiner Pinkbox. Das werde ich heute zum 1. Mal testen. (;

*la fille blonde hat gesagt…

Ich benutze zurzeit Orofluido für meine Spitzen.. :) Vorher hatte ich das Morrocanoil, aber ob beides was gebracht hat..irgendwie hab ich nicht so das Gefühl :/ In Zukunft werde ich wohl auch "normales" Öl verwenden :)

EMMA HOLM hat gesagt…

Hihi ich freu mich total, dass ich dein Blog der Woche bin :) Danke :) <3 Echt lieb von dir!

Maike' hat gesagt…

ich benutze auch alle 2 Tage Olivenöl für meine Spitzen. Allerdings mach ich das nur in meine Spitzen und nicht auf meine Kopfhaut, da die Haare dadurch doch schneller fetten sollen oder? würd mich mal interessieren, ob das bei dir auch so ist.
Ich hsb meine Haare vor 2 tagen abgeschnitten, jetzt sind die etwas länger als die Schulter und ich würde so gern meine alte Haarlänge wieder haben..

Lulu hat gesagt…

Das Ölivenöl gebe ich nur in die Spitzen & nicht auf die Kopfhaut :)
Ohje.. aber die sahen doch so gesund aus??

Hana hat gesagt…

Wie viel kosten Rizinus- und Sesamöl?

Julia hat gesagt…

ich habe das bisher noch nicht gemacht, aber da meine Spitzen doch etwas Pflege gebrauchen könnten, werde ich das mit dem Olivenöl vielleicht mal probieren...Liebe Grüße

Joanna hat gesagt…

Ich benutze seit einiger Zeit Kokosnussöl, das soll unglaublich gesund für die Haare sein. Einen riesigen Unterschied habe ich aber noch nicht bemerkt. Naja, vielleicht wird das mit der Zeit, ich habs ja erstmal 4 mal angewendet^^ Sag Bescheid falls es wirklich was bringt :)

Lulu hat gesagt…

@ Hana: das Sesamöl kostet 100g 5,50€ & Rizinusöl kosten 500g 8,66€. So war es in meiner Apotheke. Du kannst natürlich selber entscheiden wie viel g du haben möchtest..

@Joanna: Ja, das habe ich auch gehört & ich habe auch noch vor mir dieses Öl zu kaufen. Aber ich denke auch, dass man richtige Unterschiede erst nach dauerhafter Anwendung sehen kann. Ich bin zuversichtlich & kann schon sagen, dass meine Haare nun mehr glänzen und sich nicht mehr so trocken anfühlen :) Würde mich freuen, wenn du mich auch auf dem Laufenden hälst :)

izziiibizziii hat gesagt…

Ich mach alle paar Wochen mal eine Olivenölkur. Mache das wirklich reichlich ins Haar und lasse es ein paar Stunden einwirken. Dann spüle ich es mit lauwarmem Wasser und Schampoo aus den Haaren. Ansonsten benupte ich Öl bis jetzt nur zum kochen ;)

*la fille blonde hat gesagt…

Stimmt, ich erinner mich, hab sogar was darunter geschrieben sehe ich grad ;)

Und, sind deine Haare durch das Rizinusöl schneller gewachsen? Klappt das wirklich?

Wie oft gibst du Öl auf die Haarspitzen? Ich hab in letzter Zeit wohl zu viel in meine Haare geschmiert, momentan sind sie etwas klatschig und strähnig hinten, scheinen wohl "leicht" überpflegt zu sein ;) Deshalb schmier ich jetzt nur noch Öl in die äußersten Spitzen, nicht mehr bis zum Ohr.

Ich hab jetzt ganz viele gekauft, Aloe Vera, Jojoba, Babassu, Mandelöl, Arganöl, Kokosöl, Kamelienöl und diverse andere Haarcremes. Gestestet hab ich bisher die Haarcremes und Mandel, Kokos, Jojoba und Babassuöl.
Und danach meistens noch etwas Haarcreme drauf.

Ich lasse jetzt sogar meine Naturhaarfarbe rauswachsen, damit ich bald (also in ca. 4 Jahren :D) komplett gesunde Haare habe ;)

:*